13. Dezember: Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt

Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt

Deutschland, Schweiz (2022)


ab 12 Dolby Digital CinemaScope
Regie: Erik Haffner
Schauspieler: Mitko Angelov, Bela B., Heino Ferch
96 Minuten
Das gesammelte Wissen auf den Voyager Golden Records soll außerirdischen Lebensformen einen Eindruck über die Menschheit bieten – doch vielleicht nicht gerade den besten...

Um das Wissen der Menschheit etwaigen intelligenten Daseinsformen im Universum zur Verfügung zu stellen, gibt das Team um den NASA-Wissenschaftler Dr. Gerhard Friedele 1977 der Raumsonde Voyager die sogenannten Golden Records mit auf den Weg. Und tatsächlich: Im Jahr 2050 stoßen Aliens in den Weiten des Weltraums auf das Flugobjekt und bergen die auf den Datenträgern enthaltenen Informationen.

Sogleich erscheint ihnen ein Hologramm von Friedele, der ihnen in nur 90 Minuten die Geschichte der Menschheit wiedergeben will. Vom Untergang der Neandertaler über das antike Griechenland bis hin zu den Geschehnissen der Neuzeit, sind die Außerirdischen zunehmend irritiert von der offensichtlichen Idiotie der Menschen.

„Großartige Ausstattung, viele Stargäste und am Ende sogar ein potenzieller Ohrwurm" - kinozeit