27. Juni: Willkommen bei den Hartmanns (Open Air)

Willkommen bei den Hartmanns (Digital)

Deutschland (2016)


ab 12
Regie: Simon Verhoeven
Schauspieler: Senta Berger, Heiner Lauterbach, Palina Rojinski
116 Minuten
Die Flüchtlingskrise als Komödie

„Normal” war es bei den Hartmanns ja sowieso noch nie, aber als Mutter Angelika beschließt, etwas Gutes zu tun, stürzt sie unbeabsichtigt die ganze Familie ins Chaos.

Gegen den Willen ihres Mannes Richard nimmt sie einen Flüchtling auf – Platz haben sie ja genug in ihrer Villa in München. Doch kurz darauf kommen auch die beiden erwachsenen Kinder zurück nach Hause: Philipp ist ein erfolgreicher Rechtsanwalt kurz vor dem Burnout, derzeit geschieden, und bringt noch seinen Sohn Basti mit. Dauerstudentin Sofie flüchtet vor einem unliebsamen Verehrer.

Für den nigerianischen Asylsuchenden Diallo sind einige der Deutschen Gepflogenheiten zunächst rätselhaft, und er verursacht einiges an Turbulenzen. In der Familie Hartmann kommen dadurch kleine und größere Krisen ans Licht, und jedes Familienmitglied muss mit eigenen Problemen fertig werden …

Mit „Willkommen bei den Hartmanns” ist Simon Verhoeven und seinem Team eine deutsche Komödie gelungen, die ein brandaktuelles Thema aufgreift. Eine Art Pflichtfilm zum aktuellen Stand der deutschen Gesellschaft. Und wer jetzt das Gesicht verzieht, dem sei auch das versprochen: Garantiert lange nicht mehr so im Kino gelacht! (Focus)