9. Mai: Nerve

Kurzfilm: Pianoid

Ein selbstverliebter E-Pianist wird von seinem Kaninchen in den Wahnsinn getrieben. (Länge: 3:25 Min.)

Nerve

USA (2016)


ab 12 Dolby Digital CinemaScope
Regie: Henry Joost, Ariel Schulman
Schauspieler: Emma Roberts, Dave Franco, Emily Meade
96 Minuten
Bist du Watcher oder Player?

Der neue, illegale Social-Media-Trend „Nerve” ist in aller Munde und nirgends scheint es ein anderes Gesprächsthema zu geben. Unterteilt werden die Spielenden in Watcher und Player – Zuschauer, die den Playern anonym Aufgaben stellen können, und Spieler, die die Aufgaben in der realen Welt erfüllen können und dafür Geld und Ruhm erlangen. Je gefährlicher die Aufgabe, desto größer der Lohn.

Auch die schüchterne Vee hört von dem Spiel und wird von ihren Freundinnen dazu gebracht, auch mal etwas zu riskieren und sich als Player anzumelden. In ihrer ersten Aufgabe lernt sie Ian kennen. Gemeinsam meistern sie die immer gefährlicheren Level und werden dabei zur Internetsensation. Dabei gilt allerdings: Wenn sie eine Aufgabe nicht lösen können, ist all die Mühe vergebens und das bis dahin erspielte Geld geht flöten.

Doch was als harmloses Spiel begonnen hat, entpuppt sich schnell als Kampf um Leben und Tod, Watcher vs. Player, jeder gegen jeden!

Spannende Hochgeschwindigkeits-Genreunterhaltung. (filmstarts.de)

Ungemein unterhaltsam und – vielleicht noch wichtiger – ungemein nah am Puls der Zeit. (medienjournal-blog.de)