2. November: Kaiserschmarrndrama

Kaiserschmarrndrama

Deutschland (2021)


ab 12 Dolby Digital 1,85:1
Regie: Ed Herzog
Schauspieler: Sebastian Bezzel, Daniel Christensen, Sarah Viktoria Frick
96 Minuten
Der verflixte siebte Film

Schluss ist es mit der niederbyerischen Idylle für den Polizist Franz Ebehofer: Sein Kollege Rudi sitzt nach einem Unfall im Rollstuhl, gibt Franz die Schuld dafür und nistet sich deswegen auf seinem Hof ein – Rundumbetreuuung lautet sein Wunsch!

Und das aus­gerechnet jetzt, wo wieder ein Mord begangen worden ist und viel schlimmer: jetzt wo Franz’ Freundin Susi mit seinem verhassten Bruder ein Doppel­familien­haus mit Gemeinschafts­sauna bauen will!

Und als wäre das Dorfleben mit einer rebellischen Motorrad­gang und Marihuana-Fleischpflanzerln nicht schon bunt genug, muss Franz auch noch entdecken, dass seine besten Freunde Stammkunden beim Mordopfer waren – dem dorfbekannten Webcam-Girl.
Wenn es einen Gesetzeshüter gibt, der es in Punkto Popularität in den bayerischen Kinos mit dem Spion im Geheimdienst ihrer Majestät aufnehmen kann, dann ist es Eberhofer. Franz Eberhofer. (presseportal.de)

Die Eberhofer-Krimis zeigen selbst im siebten Anlauf keinerlei Abnutzungserscheinungen. Auch „Kaiserschmarrndrama“ ist erneut ein immens unterhaltsamer Krimi-Schwank, selbst wenn der Mordfall diesmal ganz besonders knapp und wie nebenbei mit abgehandelt wird. (filmstarts.de)