3. Juni: Sauerkrautkoma (Open Air, BV: Bayrisch)

Sauerkrautkoma

Deutschland (2018)


ab 12 Dolby Digital 1,85:1
Regie: Ed Herzog
Schauspieler: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff
97 Minuten
Wieder mal ein Eberhoferkrimi.

Von einer solch hervorragenden Polizeiarbeit wie sie der Eberhofer Franz in der allgemein bekannten Weltmetropole Nieder­kalten­kirchen immer wieder leistet, kann man in München nur träumen. Umso besser ist es da, dass eben dieser Eberhofer in die bayrische Landes­haupt­stadt zwangs­versetzt wird! Neben jeder Menge krimina­listischem Know-How hat er sogar das Sauerkraut­rezept der Oma und seinen eigenen Mord­fall mit im Gepäck. Aber wer hätte denn auch ahnen können, dass ein totes Au-pair-Mädchen ausgerechnet im Koffer­raum des väterlichen Admirals auftaucht, der dem Eberhofer­vater beim Besuch in Minga direkt vor der Nase weg­gestohlen wird? Nun gilt es also herauszufinden, was dem Mädchen zum Verhängnis wurde.

Viel offensichtlicher ist da doch gleich die Frage, was eigentlich dem Birkenberger Rudi zum Verhängnis wurde – auch wenn der Zusammenhang zwischen Sauerkrautrezept der Oma und Sauerkrautkoma doch leichter zu ermitteln ist, als der Mordfall. Es bleibt spannend – und dann will die Susi auch noch heiraten! Man hats eben nicht leicht als Polizist, egal ob auf dem Land oder in der großen Stadt.

Mit „Sauerkrautkoma” […] verhält [es] sich damit wie beim Sauerkraut: Wiederholt aufgewärmt schmeckt es immer besser. Die derben Sprüche sitzen, die Pointen passen. (Alois Knoller, Augsburger Allgemeine)