14. Mai: Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Neuseeland, USA (2018)


ab 12 Dolby Digital CinemaScope
Regie: Christian Rivers
Schauspieler: Hera Hilmar, Robert Sheehan, Hugo Weaving
128 Minuten
Manche Narben verheilen nie

Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Ressourcen sind knapper als je zuvor, weswegen die Städte Europas um jede verwertbare Kleinigkeit kämpfen und in ihrer endlosen Suche als gigantische Eisenkonstrukte über die verwüstete Erde rollen. Besonders Techno­lo­gien der alten Kulturen inte­ressieren nicht nur Archäo­logen und Historiker wie Tom Natsworthy, sondern auch die Anführer der Städte, wie den Bürger­meister von London – Thaddeus Valentine.

Als Tom auf der Suche nach alten Schätzen Augen­zeuge des versuchten Mordes an Valentine wird, verändert sich sein Leben schlag­artig. Der Stadt­bewohner muss seine Heimat gegen die lebensfeindliche Welt jenseits der rollenden Mauern eintauschen und sich auf die Hilfe von Mördern, Sklavenhändlern und Rebellen verlassen, um ein riesiges Komplott zu enttarnen und der Erde zu einer besseren Zukunft zu verhelfen.

Einfach nur ein Fest für Fantasy-Fans […] Fans des Buchs und auch Neulinge können gespannt sein – „Mortal Engines: Krieg der Städte” wird der Romanvorlage mehr als gerecht. (cineplex.de)