21. Dezember 2010: Stirb langsam (Weihnachts-Special)

Kurzfilm: Die Hard

Eine kurze animierte Parodie auf bekannte amerikanische Spielfilme, insbesondere auf „Die Hard“ mit Bruce Willis. (Länge: 1:30 Min.)

Stirb Langsam

USA (1988)


ab 18 Dolby SR CinemaScope
Regie: John McTiernan
Schauspieler: Bruce Willis, Alan Rickman, Reginald VelJohnson
132 Minuten
Die Hard

Der New Yorker Polizist John McClane kommt heim nach Los Angeles, um sich mit seiner Frau Holly zu versöhnen und mit der Familie Weihnachten zu feiern. Er überrascht Holly auf deren Firmenweihnachtsfeier im Bürohochhaus Nakatomi Plaza. Doch die Party wird unsanft unterbrochen, als das Gebäude von Gangstern gestürmt wird.

Ihr Ziel ist der Firmentresor, dazu werden Partygäste als Geiseln genommen, auch Holly – schlechte Idee!

McClane kann sich als einziger verstecken und schafft es, den Streifenpolizist Al Powell zu kontaktieren. Jedoch wird sein Notruf von der ortsansässige Polizei ignoriert … die einzige Unterstützung kommt von Sgt. Powell selbst.

Die Einbrecher geben sich nun als Terroristen aus, woraufhin das FBI sein Standardprogramm auffährt und durch Stromabschalten erst recht den Weg zum Tresor frei macht. Der Einzige, der die Situation retten kann bis alles kurz und klein ist und alle Gangster ausgeschaltet sind ist – na klar – McClane!

Klasse Film, klasse Darsteller, reichlich Action und coole Sprüche am Laufband. Mehr brauchts nicht und drum ist die Höchstwertung für Die Hard die logische Folge daraus. (outnow.ch)