11. Januar 2018: Das wandelnde Schloss

Das wandelnde Schloss

Japan (2004)


ab 6 Dolby Digital 1,85:1
Regie: Hayao Miyazaki
Schauspieler: Robert Stadlober, Sunnyi Melles, Kevin Iannotta
119 Minuten
Ein fesselndes Märchen, das viele Überraschungen bereithält

Die junge Hutmacherin Sophie verliebt sich in den gutaussehenden Zauberer Hauro. Aus Eifersucht belegt die Hexe aus dem Niemandsland sie mit einem Fluch und verwandelt sie in eine alte Frau.

Sophie macht sich auf die Suche nach einem Weg, den Fluch zu brechen, und landet zufällig in Hauros wandelndem Schloss. Dort beschafft sie sich eine Anstellung als Putzfrau und schließt sogleich Freundschaft mit dem Feuerdämon Calcifer, der durch einen Bann gezwungen ist, das Schloss mit Wärme und Energie zu versorgen. Wenn es Sophie gelingt, Calcifers Bann zu brechen, verspricht dieser, sie wieder in ihr altes Selbst zurückzuverwandeln. Allerdings ist es Calcifer nicht erlaubt, zu sagen, wie der Bann gebrochen werden kann.

Draußen in der Welt droht derweil ein Krieg Sophies Heimatstadt zu zerstören. Nicht nur Hauro, sondern auch Sophie werden in diesen Krieg mit hineingezogen. Sophie bleibt nicht mehr viel Zeit, sich selbst und die anderen Bewohner des wandelnden Schlosses zu retten …

In seinem neuen Werk verbindet [Hayao Miyazaki] mit bemerkenswerter Kreativität und überbordender Fantasie Märchen- und Mythenelemente aus östlichen wie westlichen Kulturkreisen. Entstanden ist ein ausgewogenes wie anrührendes modernes Märchen über Toleranz und Humanität. (Top-Videonews)