14. November: Jugend ohne Gott

Jugend ohne Gott

Deutschland (2017)


ab 12 Dolby Digital CinemaScope
Regie: Alain Gsponer
Schauspieler: Jannis Niewöhner, Fahri Yardim, Emilia Schüle, Alicia von Rittberg, Jannik Schümann
114 Minuten
Eine Gesellschaft jenseits von Gut und Böse

In einer nicht allzu weit entfernten Zukunft bildet die Spitze der Gesellschaft eine Elite, deren Mitglieder sich in erster Linie von Ehrgeiz und Leistung antreiben lassen. Im Gegensatz dazu ist die Unterschicht festen Sektoren mit begrenzten Ressourcen zugewiesen.

Zach ist Teil der Oberschicht und Schüler einer Elite-Abschlussklasse. Nur widerwillig nimmt er mit seinen Kommilitonen an einem Leistungs­camp in den Bergen teil. Im Rahmen dieses Assessment-Centers treten die Schülerinnen und Schüler gegen­einander an, um einen Platz an der Eliteuniversität Rowald zu bekommen. Zach interessiert sich dafür jedoch kaum.

Im Laufe des Camps begegnet er im angrenzenden Wald Menschen aus der Unterschicht, welche sich dort illegalerweise aufhalten. Zach verliebt sich in eine junge Frau von ihnen und macht sich damit strafbar. Kurz darauf verschwindet sein Tagebuch und er gerät zunehmend unter Druck. Zudem heizt sich aufgrund des hohen Leistungsdrucks die Stimmung unter den Schülern immer weiter auf.

Es scheint als sei die junge Elite kurz davor an sich selbst zu zerbrechen.

Ein irritierendes Gesellschaftsdrama, bei dem man sich fragt, wie man sich selbst verhalten würde. (Neon)