FZB Kartenvorverkauf

Die Situation

Seit einigen Jahren sind die Weihnachtsvorstellungen regelmäßig ausverkauft und das in letzter Zeit immer schneller. Uns freut es natürlich sehr, dass unsere Veranstaltung so beliebt ist, doch die vielen Gäste, die umsonst an der Kasse anstehen, sind verständlicherweise weniger begeistert.

Es kam und kommt nun immer wieder die Frage auf, ob sich der Verkauf der Karten nicht fairer regeln lässt. Die bisher beste Lösung ist folgende:

Ein Vorverkaufstermin für alle Vorstellungen

Der Kartenverkauf für alle Vorstellungen der FZB findet am Dienstag, den 15.11.2016 vor unserer Vorstellung von „The Walk (OV)” statt.

Wo? Im Foyer vor dem 1200er, wo sonst auch unsere Abendkasse ist.

Kontingent

Aufgrund der guten Erfahrungen die letzten Male sind auch heuer die Karten kontingentiert, d.h. jeder kann maximal 15 Karten pro Kopf unabhängig von der gewählten Vorstellung auf einmal kaufen.

Das Warten aufs Christkind

Vorfreude ist die schönste Freude und so stellen sich unsere Gäste jedes Jahr früher an. Daher unser Tipp: Stellt Euch rechtzeitig an und bringt Euch Unterhaltung mit. (Was genau rechtzeitig ist, lässt sich nur schwer sagen.)

Eine wichtige Bitte haben wir an dieser Stelle:
Bitte nehmt auf die umliegenden Büros und Vorlesungen Rücksicht und „macht kein Feuer in der Bude”, d.h. auch, dass Ihr davon absehen müsst Glühwein, Feuerzangenbowle oder Käsefondue während des Wartens zuzubereiten. Bringt bitte außerdem keine sperrigen Gegenstände mit, wie Stühle oder Sofas. Decken sind selbstverständlich erlaubt, ebenso auch Thermoskannen.

Noch mehr Vorstellungen

Noch beliebter ist der Vorschlag, einfach mehr Vorstellungen zu machen. An dieser Stelle möchten wir mal folgendes zu Bedenken geben:

Für eine Vorstellung mit dem ganzen Drumherum werden über 30 Helfer am Abend gebraucht. Dabei beginnt der „Arbeitsabend” gegen 15:00 Uhr und endet nach dem Aufräumen um Mitternacht. Wir und unsere Helfer werden nicht bezahlt und arbeiten aus Spaß an der Freude. Wir hoffen, es ist verständlich, dass irgendwann unsere Grenzen erreicht sind.

Diverse Gerüchte

Zum Abschluss noch ein paar Gerüchte, die uns zu Ohren gekommen sind:

„Es gibt FZB-Karten auf dem Schwarzmarkt für teuer Geld”
Uns ist nicht ein einziger Fall bekannt. Im Gegenteil: Bislang waren an jedem Vorstellungsabend Leute da, die einzelne Karten zurückgeben wollten (Freund/in krank geworden, etc.) und diese entweder zum regulären Preis weiterverkauft oder sogar verschenkt haben.

„Fachschaften/Wohnheime/u.ä. können die Karten schon vorab kaufen”
Nein! Gleiche Chance für alle. Alle müssen sich anstellen. (Sogar die Fachschaften, die uns mit freiwilligen Helfern u.ä. an den Abenden unterstützen.)

Weitere Ideen

Wir versuchen jedes Jahr unseren Weihnachtsfilm-Service zu verbessern. Wenn Ihr Ideen, Kritik, Lob oder Vorschläge habt, scheut Euch nicht uns anzusprechen oder noch besser uns zu mailen.

Mit den besten vorweihnachtlichen Grüßen
Euer tu film Team